Weiterbildungsförderung durch Bildungsscheck

Berufliche Weiterbildung wird in Nordrhein-Westfalen seit mehreren Jahren vom Land unterstützt und finanziell bezuschusst. Unternehmen und Beschäftigte erhalten mit einem Bildungsscheck einen Zuschuss von 50 Prozent zu den Weiterbildungskosten. Die Höchstfördersumme beträgt seit Januar 2015 wieder 500 Euro.

Gefördert werden Weiterbildungen, die der beruflichen Qualifizierung dienen und fachliche Kompetenzen oder Schlüsselqualifikationen vermitteln. Das sind bspw. (berufs-) abschlussbezogene Angebote, Sprachkurse, EDV-Schulungen, Lern- und Arbeitstechniken. Ausgeschlossen von der Förderung sind Inhouse-Schulungen, arbeitsplatzbezogene Anpassungsqualifizierungen wie Maschinenbedienerschulungen oder Trainings bei neuen Produkteinführungen.

Die Fortbildungen und Seminare der NIRO-Akademie (Ausnahmen: Inhouse-Seminare, Seminare für Auszubildende und Seminare, die weniger als 500 € netto kosten) sind förderfähig.

Den Bildungsscheck können sowohl Beschäftige individuell nutzen als auch kleinere und mittlere Betriebe einsetzen.

Fördervoraussetzungen für den betrieblichen Bildungsscheck:

  1. Das Unternehmen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen hat max. 249 Mitarbeiter
  2. NEU: Arbeitnehmerbrutto von max. 39.000 Euro im Jahr
  3. Das Unternehmen kann maximal 10 Bildungsschecks im Zeitraum von zwei Kalenderjahren beantragen
  4. Die Weiterbildung kostet mehr als 500 Euro netto
  5. Die Weiterbildung darf noch nicht gestartet sein
  6. Die Anmeldung zur Weiterbildung muss spätestens 3 Monate nach Beantragung erfolgen


Beschäftigte
können auch über den individuellen Zugang einen Bildungsscheck beantragen (1 Bildungsscheck im Zeitraum von zwei Kalenderjahren). Dabei muss der Beschäftigte selbst den Bildungsscheck beantragen und das zu versteuernde Einkommen des/der Mitarbeiters/Mitarbeiterin darf max. 30.000 Euro, bei gemeinsam Veranlagten max. 60.000 Euro nicht übersteigen. Das Unternehmen kann dem/der Mitarbeiter/in den Eigenanteil der Weiterbildungskosten erstatten.

NEU: Im individuellen Zugang werden ab 2016  ausschließlich Zugewanderte, An- und Ungelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss, befristet  Beschäftigte, Teilzeitbeschäftigte und Berufsrückkehrende mit einem Bildungsscheck gefördert.

NEU: Auch im individuellen Zugang darf jetzt der Betrieb max. 249 Beschäftigte haben.

Beschäftigte aus Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern können keinen Bildungsscheck mehr erhalten (auch nicht über den individuellen Zugang).

Da die Förderung mit einem Bildungsscheck immer von individuellen Voraussetzungen und aktuellen Förderbedingungen abhängig ist, klären Sie bitte in einem Beratungsgespräch, ob Ihnen die Förderung zusteht.

Beratungsstellen für Bildungsscheck stehen in ganz Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Dort müssen die Bildungsschecks auch beantragt werden. Sprechen Sie uns gerne an oder schauen Sie auf:

www.weiterbildungsberatung-nrw.de/service/bildungsscheck-nrw.html

Weitere Informationen und aktuelle Förderbedingungen finden Sie auch unter:

www.bildungsscheck.nrw.de

Gemeinsamer Einkauf

byNIRO bietet den Kunden der Akademie auch die Vorteile des byNIRO-Einkaufspools. Nutzen Sie die Vorteile für indirekte Materialien und Dienstleistungen jetzt! Rund 100 mittelständische Unternehmen können sich nicht irren.

www.byniro.de

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Sie haben Fragen, Wünsche und/oder Anregungen? Sprechen Sie uns gerne an:

Insa Kunz
byNIRO GmbH
Friedrich-Ebert-Str. 19
59425 Unna
T. 02303-27-3490
F. 02303-27-1490
akademie(at)byniro(dot)de

Seitenanfang